Südostseite des Doms Blick ins Mittelschiff Kaisersaal mit Schraudolph-Fresken Patrone an der Westfassade Blick von der Aussichtsplattform auf die Osttürme

Südostseite des Doms

Blick ins Mittelschiff

Kaisersaal mit Schraudolph-Fresken

Kaisersaal mit Schraudolph-Fresken

Patrone an der Westfassade

Blick von der Aussichtsplattform auf die Osttürme

Dom zu Speyer Chorraum

Dom zu Speyer Zwerggalerie auf der Südwestseite

Maßnahmen zum Bauerhalt

Baugerüst am Westturm
Baugerüst am Westturm

Um 1027 begann der Dombau zu Speyer. Nahezu 1000 Jahre sind seither vergangen, in denen der Dom Zerstörungen und dem Zahn der Zeit ausgesetzt war. Das Domkapitel, ein Gremium aus Geistlichen der Diözese, ist von Beginn an für den Dom und dessen Erhalt zuständig. Die Ausgaben hierfür betragen durchschnittlich 1 Million Euro pro Jahr.

Für die Planung und Durchführung der zum Erhalt des Doms erforderlichen Maßnahmen ist der Dombaumeister zuständig. Dabei arbeitet er mit dem Domkonservator zusammen.

Damit der Dom zu Speyer für zukünftige Generationen erhalten bleibt, sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen. 

Sie können uns Ihre Unterstützung direkt übermitteln oder sich in einer unserer Förderinstitutionen engagieren: dem Dombauverein und der Europäischen Stiftung Kaiserdom zu Speyer