Dom zu Speyer Apsis und Osttürme

Dom zu Speyer Chorraum der Krypta

Dom zu Speyer Patrone an der Westseite

Dom zu Speyer Zwerggalerie auf der Südwestseite

Dom zu Speyer Chorraum

Dom zu Speyer nördliches Seitenschiff


Freitag, 11. August 2017

Ulmer Münsterorganist zu Gast im Speyerer Dom

Friedemann Johannes Wieland

Friedemann Johannes Wieland setzt den Orgelzyklus mit Werken von Mendelssohn Bartholdy, Bach und Franck am 12. August fort

Speyer. Er ist nicht nur Organist an der größten evangelischen Kirche Deutschlands, zu der auch der höchste Kirchturm der Welt zählt, Friedemann Johannes Wieland spielt im Ulmer Münster mit insgesamt 100 Registern auch eine der größten Orgeln im süddeutschen Raum. Seine Erfahrung im Umgang mit einem halligen Kirchenraum und einer majestätischen Orgel bringt er mit in die Domstadt, wenn er am 12. August um 19.30 Uhr zum ersten Mal am Spieltisch des Speyerer Doms Platz nimmt und an den beiden Seifert-Orgeln aus insgesamt 120 Registern auswählen kann.

Wieland beginnt sein Konzert auf dem mitteltönigen Werk der Chororgel mit der Partita „Jesu, meine Freude“ von Andreas N. Vetter. Nach dem Wechsel an die Hauptorgel geht es munter mit Carl Philipp Emanuel Bachs Sonate in a-Moll weiter. Eine gute Überleitung ist mit der „Vater-unser“-Sonate Nr. 6 in d-Moll von Felix Mendelssohn Bartholdy garantiert. Ein würdiger Abschluss verspricht César Francks (1822-1890) Choral Nr. 3 in a-Moll zu werden.

Friedemann Johannes Wieland studierte Evangelische Kirchenmusik in Esslingen. Anschließend folgte das Kirchenmusik-Aufbaustudium an der Staatlichen Musikhochschule Lübeck. Von 2001-2009 war er Kreiskantor an St. Marien Rendsburg. Seit 2010 ist er Erster Organist und Kantor am Ulmer Münster. Hier rief er 2011 die „Tage für Alte Musik“ ins Leben und gründete das „Vokalensemble Ulmer Münster“. 2016 war er 1. Preisträger des Kulturnachtpreises der Stadt Ulm.

Bereits ab 18.45 Uhr stellt Wieland sich und sein Programm im Gespräch mit dem Speyerer Domorganisten und dem Journalisten Dr. Klaus Gaßner an der Chororgel im Dom vor.

Der Eintritt bei freier Platzwahl beträgt an der Abendkasse, die ab 18.30 Uhr öffnet, 12,- € (ermäßigt 5,- €). Karten sind im Vorverkauf sind unter www.reservix.de oder bei der Tourist-Information der Stadt Speyer (Tel.: 06232/142392) sowie beim Rheinpfalz-Ticket-Service erhältlich.

Text: Dommusik