Rat und Hilfe während der Corona-Krise

Gerade in diesen Zeiten entstehen Probleme für die Hilfe gebraucht wird. Wir sind für Sie da!

Beratungsangebot der Caritas - Soziale Beratung, Beratung bei Erziehungs- oder Eheproblemen

Die Caritas-Zentren in der Diözese Speyer sind auch und gerade in Krisenzeiten für Sie da. Wenn Sie Hilfe brauchen, z. B. weil Sie bedingt durch die Coronakrise von Ihrem Arbeitgeber nach Hause geschickt wurden und dadurch selbst in eine psychische oder finanzielle Krise gekommen sind, vereinbaren Sie einen Termin für die Onlineberatung oder per Telefon mit den Berater*innen der Caritas-Zentren. Sie haben Erziehungs- oder Eheprobleme? Auch hier können Sie online oder per Telefon Hilfe-  und Unterstützung erfahren. Sollten Ausgaben für Essensversorung und Medikamente nicht mehr möglich sein suchen Sie bitte Hilfe in unserer Allgemeinen Sozial- oder unserer Schuldnerberatung. Auch unsere Schwangerenberatung ist für Sie da.

Alle Beratungs- und Hilfeanfragen werden zur Zeit telefonisch und über unser Online-Portal angenommen: bit.ly/33UxTsz

Durch den Postleitzahlen-Filter kommen die Anfragen an Ihr Caritas-Zentrum vor Ort und an die zuständig Berater*In. Wir helfen Ihnen bei Ihren Fragen, so schnell wie möglich und suchen gemeinsam mit Ihnen nach Lösungswegen. Dokumente und Bescheide können auch online mit Ihnen bearbeitet werden.

Datenbank mit Hilfsangeboten

Die Aktionsseite "Seegensorte" sammelt zahlreiche konkrete Hilfsangebote, die einzelnen Orten zugeordnet werden. Dazu zählen beispielsweise Einkaufs-Sevices von Jugendgruppen für ältere Menschen oder auch digitale seelsorgliche Angebote: https://segensorte.bistum-speyer.de/segensorte/entdecken

Internetseelsorge

Wenn Sie Fragen haben oder über Ängste, Schwierigkeiten und Probleme mit jemandem in Kontakt kommen möchten, können Sie sich hier direkt an Seelsorgerinnen und Seelsorger aus mehreren deutschen Bistümern wenden. Der Mail-Dialog erfolgt über ein gesichertes Web-Mail-System, das gewährleistet, dass Ihre Nachrichten nicht von Dritten gelesen werden können. Bitte beachten Sie: Die Seelsorgerinnen und Seelsorger sind nicht ständig erreichbar und benötigen etwas Zeit, Ihre Mail auf sich wirken zu lassen. In der Regel erhalten Sie auf Ihre erste Mail innerhalb einiger Tage Antwort.

https://www.internetseelsorge.de/seelsorge-online/

Telefonseelsorge

Die ökumenische Telefonseelsorge ist ein niedrigschwelliges Gesprächs-, Beratungs- und Seelsorgeangebot für alle Menschen in Lebenskrisen und belastenden Situationen. Sie ist gebührenfrei erreichbar unter den bundeseinheitlichen Rufnummern:

0800 - 111 0 111 und 0800 - 111 0 222
oder als Telefonseelsorge im Internet

https://www.telefonseelsorge-pfalz.de/

Trauerseelsorge

Viele Möglichkeiten im Umgang mit der eigenen Trauer fallen in der Corona-Krise weg oder finden nur noch eingeschränkt statt. Melden Sie sich, wenn Sie zum Beispiel den Besuch im Trauercafé vermissen, die Trauer da ist oder größer wird oder Sie das Gefühl haben, Sie müssten einmal mit jemandem über ihre Gefühle und Gedanken reden. Sie können täglich, von Montag bis Freitag zwischen 11.00 und 13.00 Uhr unter der Telefonnummer der Hospiz- und Trauerseelsorge des Bistum Speyers anrufen: 06232-102479. Viele haupt- und ehrenamtliche Trauerbegleiter*innen, die sonst ihre Begleitung in Trauercafés, Gesprächen, Trauerwanderungen und Trauergruppen anbieten stehen Ihnen für ein Gespräch am Telefon zur Verfügung.

Weitere Seelsorgeangebote des Bistums

Eine Übersicht mit weiteren Seelsorgeangeboten des Bistums finden Sie hier:

https://www.bistum-speyer.de/seelsorge-und-spiritualitaet/