Wichtige Hinweise

Willkommen am Dom zu Speyer

Sie kommen in den Dom und betreten ein Gotteshaus.

Hunderte Menschen besuchen täglich den Dom, darunter viele, die Ruhe und das Gespräch mit Gott suchen. Auch eine Besichtigung des Doms ist möglich. 

Für ein gutes Miteinander und zur Wahrung der Würde des Ortes bitten wir Sie um die Beachtung der folgenden Verhaltensregeln:

  • Sprechen und verhalten Sie sich insgesamt leise, um Betende nicht zu stören.
  • Schalten Sie Ihre Mobiltelefone und andere elektrische Geräte während Ihres Domaufenthalts lautlos und telefonieren Sie nicht.
  • Während Gottesdiensten und Sonderveranstaltungen sind keine Besichtigungen möglich.
  • Bitte kleiden Sie sich angemessen. Kurze Hosen, Miniröcke, ärmellose Hemden sowie schulterfreie oder tief ausgeschnittene Bekleidung sind unangebracht.
  • Bitte betreten Sie den Dom nicht mit Rollschuhen oder Inline-Skates.
  • Das Mitbringen von Tieren in den Dom ist nicht erlaubt.
  • Essen und trinken Sie bitte außerhalb des Doms.
  • Rauchen ist im Dom streng untersagt.

Hausordnung

Die Hausordnung des Doms finden Sie hier.

Foto- und Filmaufnahmen

Film- und Fotoaufnahmen zu privaten Zwecken und ohne Blitz und Stativ sind erlaubt. Wir bitten darum, während Gottesdiensten und Konzerten nicht zu filmen oder zu fotografieren.

Gewerbliche Fotografen, Kamerateams von Fernsehsendern oder Produktionsfirmen sowie Wissenschaftler können vorab eine Genehmigung zum Filmen und Fotografieren beim Kulturmanagement des Doms beantragen: kulturmanagement@dom-zu-speyer.de

Drohnen

Das Übergliegen des Doms mittels einer Drohne ist grundsätzlich verboten. Aufnahmen des Doms aus der Luft sind sowohl von unserer Seite als auch von Seiten der Behörden genehmigungspflichtig.

Vom 1.3. bis 31.07. greift darüber hinaus § 24 Abs.1 Nr.1 LNatSchG (Landesnaturschutzgesetz RLP). Danach besteht Nestschutz unter anderem für den am Dom brütenden Uhu. Das Fotografieren bzw. alle Handlungen, die Fortpflanzung und Aufzucht beeinträchtigen können, ist in dieser Zeit verboten. Die Zuwiderhandlung ist eine Ordnungswidrigkeit, die mit einem Bußgeld bis 50.000 € geahndet werden kann. Verstöße werden zur Anzeige gebracht. Aufnahmen des Doms mittels einer Drohne sind sowohl von unserer Seite als auch von Seiten der Behörden genehmigungspflichtig.

Führungen

Domführungen sind ausschließlich beim Büro für Domführungen buchbar: domfuehrungen@dom-zu-speyer.de

Fremdführungen sind nicht gestattet und werden gegebenenfalls unterbunden.