Thursday, 06. August 2020

Dommitarbeiter sind „Werktagshelden“

Das Drehteam begleitete die Lichterprozession an Mariä Himmelfahrt 2019

Sendung über Dom-Team im SWR am 12.8., 18:15 Uhr

Speyer. Vor einem hohen Festtag liegen einige anstrengende Werktage. Das kann sehen, wer die Sendung „Werktagshelden“ am Donnerstag, 12. August, ab 18.15 Uhr im SWR Fernsehen verfolgt. Das Dom-Team wurde dafür im vergangenen Jahr über mehrere Tage von einem Filmteam bei der täglichen Arbeit begleitet. Das Besondere: Dom-Technik, Domsakristei, Dommusik und Domdekan sind in diesen Tagen alle mit der Vorbereitung für das Patronatsfest Mariä Himmelfahrt beschäftigt.

Für die Domsakristane beginnen alle Tage besonders zeitig, denn die Frühmesse ist vorzubereiten. An Maria Himmelfahrt folgen auf diese noch drei weitere Gottesdienste: das feierliche Pontifikalamt am Vormittag, die Pontifikalvesper am Nachmittag und die Andacht mit Lichterprozession am Abend – was 2019 noch möglich war – mit insgesamt mehr als 1.000 Teilnehmern. So wird diese Sendung vielleicht auch zu einem etwas wehmütigen Rückblick auf den höchsten Festtag am Speyerer Dom, der in diesem Jahr unter Corona-Bedingungen anders ablaufen wird.

Die Sendung „Werktagshelden“ zeigt, wie viele Menschen auf einen solchen Tag hinarbeiten. Einige davon werden dabei besonders in den Blick genommen: Domsakristan Markus Belz zündet Kerzen an, legt Gewänder bereit und führt den feierlichen Einzug in die Kathedrale an. Domtechniker Günter Frey hat die besondere Aufgabe, in 40 Metern Höhe die Kuppelfahnen hissen. Auch die Überprüfung der Glocken im Mittelturm gehört zu seinen Aufgaben. Bei Domdekan und Domkustos Dr. Christoph Maria Kohl laufen viele Fäden zusammen: Er kümmert sich um die Gottesdienste im Dom, um die Dommusik, den baulichen Unterhalt des Domes und um Angebote für die touristischen Dombesucher. Und auch für ihn ist Mariä Himmelfahrt ein besonderer Tag, an dem er von früh bis spät beschäftigt ist.

Die deutsche Erstausstrahlung ist für Donnerstag, 12.8., 18:15 Uhr, im SWR angekündigt

Foto: Klaus Landry