Montag, 15. März 2021

Drei Fastenandachten und ein Pontifikalamt

Fastenandacht "Halte.Punkt.Kreuz" im Speyerer Dom

Die Reihe „Halte.Punkt.Kreuz“ nähert sich dem Ende – Pontifikalamt Verkündigung des Herrn

Speyer. „Wir sind sehr bewegt davon, wie viele Menschen sich bislang auf den Weg gemacht haben, um bei einer der Fastenandachten im Dom mit dabei zu sein“, zieht Domkapellmeister Markus Melchiori eine vorläufige Bilanz. „Fast immer waren die zur Verfügung stehenden Plätze voll besetzt. Und das bei sehr unterschiedlichen musikalischen Programmen, die von Stücken aus Bach-Kantaten bis zum zeitgenössischen Cello-Solo reichten.“

Mit den letzten drei Andachten „Halte.Punkt.Kreuz“ geht die Reihe mit Andachten zur Fastenzeit nun langsam auf ihr Ende zu. Am kommenden Donnerstag, 18. März, 19:30 Uhr singt Bariton Michael Marz Musik von Johannes Brahms, Antonin Dvořák, Felix Mendelssohn Bartholdy und Josef Gabriel Rheinberger. Damit bildet Musik des 19. Jahrhunderts den Ausgangspunkt für die Betrachtung der Themen der Fastenzeit. Domkantor Joachim Weller übernimmt dabei den Instrumentalpart an der Truhenorgel des Doms. Domvikar Maximilian Brandt gestaltet die Feier liturgisch.

Am Samstag derselben Woche, am 20. März ab 18 Uhr, steht einmal mehr ein Werk von Johann Sebastian Bach auf dem Programm. „Tilge, Höchster, meine Sünden“ ist jedoch ein Stück, dass auf dem Werk eines anderen Komponisten beruht: dem „Stabat Mater“ von Pergolesi. Lag der Musik damit ursprünglich der Schmerz Marias über den Kreuzestod ihres Sohnes zu Grunde, verwandelt Bach diese in die Empfindungen eines Menschen, der mit seiner Schuld konfrontiert ist. Die beiden Sängerinnen, Giorgia Cappello (Sopran) und Julia Werner (Alt) werden vom Chiarina-Streichquintett und Domkapellmeister Markus Melchiori an der Truhenorgel begleitet.

Am Donnerstag, 25. März, 18 Uhr, feiert Weihbischof Otto Georgens anlässlich des Festtages Verkündigung des Herrn ein Pontifikalamt. Es handelt sich zugleich um den 26. Jahrestag seiner Bischofsweihe. Musikalisch wird der Gottesdienst von der Dommusik mit Kantorengesängen und Orgelmusik gestaltet. Den Kantorendienst übernehmen Mitglieder der Chöre der Dommusik. An der Domorgel spielt Domorganist Markus Eichenlaub.

Die letzte Fastenandacht vor Ostern findet am Samstag, 27. März, 18 Uhr im Dom statt. Unmittelbar vor Beginn der Karwoche stehen „Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze“ von Joseph Haydn in Zentrum der Betrachtung. Im 18. Jahrhundert hatte sich für die Betrachtung der Kreuzesworte Jesu eine besondere Andachtsform heraus gebildet, die Haydn seine Musik schrieb. Interpretiert wird diese von „QUINT:essenz“ einem Streichorchester in Kammerbesetzung unter der Leitung von Michael Teichert. Domdekan Dr. Christoph Maria Kohl wird die Andacht leiten.

Termine

Donnerstag, 18.03.2021, 19:30 Uhr
Fastenandacht „Halte.Punkt.Kreuz“
Offiziant: Domvikar Maximilian Brandt
Josef Gabriel Rheinberger (1839-1901): „Sehet, welche Liebe“ und "Nachtgebet" aus „Sechs religiöse Gesänge“ - Op. 157
Johannes Brahms (1833-1897): „O Tod, wie bitter bist du“ aus „Vier ernste Gesänge“ - Op. 121
Antonín Dvořák (1841-1904): „Hör o Vater, wie ich Dich bitte“ aus „Biblische Lieder“ - Op. 99
Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847): "Grave" und "Adagio" aus "Sonate Nr. 2" in c-Moll - Op. 65
Finale: Andante aus „Sonate Nr. 6 in d-Moll, op. 65
Michael Marz, Bariton
Joachim Weller, Orgel

Samstag, 20.03.2021, 18:00 Uhr
Fastenandacht „Halte.Punkt.Kreuz“
Offiziant: Weihbischof Dompropst Otto Georgens
Johann Sebastian Bach: Tilge, Höchster, meine Sünden BWV 1083
Giorgia Cappello, Sopran * Julia Werner, Alt
Chiarina-Streichquintett * Markus Melchiori, Truhenorgel

Donnerstag, 25.03.2021, 18:00 Uhr
Pontifikalamt – Verkündigung des Herrn
mit Weihbischof Otto Georgens
Mit Kantorengesängen und Orgel

Samstag, 27.03.2021, 18:00 Uhr
Fastenandacht „Halte.Punkt.Kreuz“
Offiziant: Domdekan Dr. Christoph Maria Kohl
Joseph Haydn (1732-1809): aus dem Zyklus „Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze“
Introduktion
Sonata IV "Eli, Eli, lama asabthani?"
Sonata VI "Consummatum est"
Sonata VII "Pater! In manus tuas commendo spiritum meum"
Il terremoto
Ensemble „QUINT:essenz“, Leitung: Michael Teichert

Foto: Klaus Landry