Donnerstag, 24. Mai 2018

Orgelzyklus im Dom zu Speyer 2018

Craig Cramer

Orgelabend mit Craig Cramer am Samstag, 2. Juni um 19:30 Uhr

Speyer. Die sicher weiteste Anreise aller Gastorganisten des diesjährigen „Orgelzyklus Dom zu Speyer“ dürfte der aus Indiana kommende US-amerikanische Organist Dr. Craig Cramer vor sich haben. Der Professor für Orgel an der University of Notre Dame in Indiana ist in Speyer jedoch kein Unbekannter, hat er doch in den zurückliegenden Jahren in der Domstadt und der Pfalz schon mehrfach und erfolgreich konzertiert. Am Samstag, 2. Juni, 19.30 Uhr, musiziert er im Dom zu Speyer.

In seinem musikalischen Gepäck hat er laut dem Motto seines Orgelabends „Unbekannte Orgelschätze“. Nach der Eröffnung mit zwei Werken von Samuel Scheidt an der Chororgel erklingt dann die Hauptorgel mit der feierlichen Fanfare von John Cook. Von Joel Martinson gibt es die viersätzige „Incarnation Suite“, der ein Prelude and Fugue on “O Traurigkeit, o Herzeleid” von Ethel Smyth vorausgeht. Nach der Air with Variations von Leo Sowerby erklingt das Hauptwerk eines sicher abwechslungsreichen Konzerts - Le Mystère de Noël des französischen Orgelromantikers Auguste Fauchard.

Bereits um 18.45 Uhr startet das „Praeludium“ – ein 30-minütiges offenes Gespräch, in dessen Rahmen die Konzertbesucher Unterhaltsames und Informatives von und über Dr. Craig Cramer erfahren können. Treffpunkt ist das Chorpodest auf dem Königschor.

Der Eintritt zu den Konzerten beträgt 12 Euro (ermäßigt 5 Euro), Karten sind bei der Dom-Info, der Tourist-Information der Stadt Speyer, bundesweit bei allen Reservix-Vorverkaufsstellen, sowie beim Rheinpfalz Ticket Service, Telefon 0631 3701-6618 erhältlich. Die Abendkasse öffnet um 18.30 Uhr.