Dienstag, 27. Dezember 2022

„Ich steh‘ an deiner Krippen hier“

Die heilige Familie der Domkrippe

Meditation zur Domkrippe am 1. Januar, 20 Uhr, im Dom

Am Abend des ersten Sonntag im Monat gibt es im Dom seit einen „Gottesdienst mal anders“ mit wechselnden Themen und in besonderer Form. Am 1. Januar, 20 Uhr, lädt Domdekan und Domkustos Dr. Christoph Kohl zu einer Meditation zur Domkrippe ein. Im dunklen, ruhigen Dom ist dann Zeit, sich in die vielschichtige Szenerie zu vertiefen und neue, unbekannte Facetten zu entdecken. Wer mag, kann sich selbst und seine Gedanken zur Botschaft der verschiedenen Figuren einbringen. Da der Dom dann schon geschlossen ist, treffen sich Interessierte fünf Minuten vor Beginn am nord-westlichen Seitenportal.

 Reihe „Gottesdienst im Dom – mal anders“

Nach dem erfolgreichen Start 2022 wird das Format „Gottesdienst im Dom – mal anders“ 2023 fortgesetzt. Jeweils am ersten Sonntag des Monats um 20 Uhr lädt das Domkapitel zu einem besonderen Gottesdienst in den Dom sein. Dabei werden bewusst meditative Formate an das Ende der Woche gesetzt. Gestaltet werden die Gottesdienstfeiern, die jeden Monat einen anderen Schwerpunkt haben, im Wesentlichen von Domdekan Dr. Christoph Maria Kohl. „Die Idee dahinter ist, im Dom gemeinsam einen Gottesdienst zu feiern, der sich in Form von den anderen, regelmäßigen Gottesdienstfeiern unterscheidet. So gibt es beispielsweise immer eine Möglichkeit, sich persönlich einzubringen“, erklärt der Domdekan die Idee dieser Gottesdienstform. Treffpunkt ist jeweils fünf Minuten vor Beginn vor dem nord-westlichen Seitenportal des Doms.

Termine 2023: 1. Januar, 5. Februar, 5. März, 2. April, 7. Mai, 4. Juni, 2. Juli, (im August Ferienpause), 3. September, 1. Oktober, 5. November, 3. Dezember, jeweils um 20 Uhr.