Domorganist Markus Eichenlaub

Domorganist Markus Eichenlaub

Markus Eichenlaub, 1970 in Herxheim in der Pfalz geboren, spielt mit großer Leidenschaft und hoher Präzision die Orgel in der weltweit größten romanischen Kathedrale, dem Speyerer Kaiser- und Mariendom. Seit 2010 als Domorganist verantwortlich für die gesamte liturgische wie konzertante Orgelmusik leitet er darüber hinaus als Diözesankirchenmusikdirektor und Leiter des Bischöflichen Kirchenmusikalischen Instituts die kirchenmusikalischen Geschicke auf Bistumsebene, hier vornehmlich die Aus- und Fortbildung aller haupt- und nebenamtlichen Kirchenmusiker.

Den musikalischen Grundstein legte schon früh sein Vater, der ihn im Klavierspiel unterrichtete und ihm die Welt des Chorsingens eröffnete. An den Hochschulen in Karlsruhe, Hamburg und Stuttgart vervollkommnete er sein Spiel, angeleitet und begleitet von seinen Lehrern Kay Johannsen, Pieter van Dijk und Jon Laukvik. Als angehender junger Professor gab er, musikalisch weiter entwickelt durch intensive Konzerttätigkeit und Teilnahme an renommierten Festivals in ganz Europa, 10 Jahre lang Wissen und Spielfreude an die Studierenden der Essener Folkwang Universität weiter.

Als einen Höhepunkt seiner musikalischen Laufbahn und persönlich prägend durch die Erfahrung der besonderen südamerikanischen Begeisterungsintensität würdigt er das gemeinsame Konzert mit dem weltberühmten Simon-Bolivar-Orchester in Caracas (Venezuela) im Jahre 2008. Schöpferische Ideen und umfangreiches musikalisches Know-How setzt er um in Konzipierung und Organisation von Konzertreihen und Festivals, wie als künstlerischer Leiter und Mitbegründer des Orgelfestivals TOCCATA oder der "Internationalen Orgelkonzerte im Dom zu Speyer".

Musikalische Basis, den Schwerpunkt seines Wirkens und Ausgangspunkt für überregionales Schaffen bildete die Tätigkeit als Domorganist am Hohen Dom zu Limburg von 1998 bis 2010. Hier bot sich nicht nur die Chance zur musikalischen Gestaltung einer großen Vielfalt liturgischer Feiern, sondern auch zur Aufführung eines großartigen Werkes, dem vollständigen Orgelwerk von Johann Sebastian Bach in einem Zyklus von 16 Konzerten. Im Jahr 2012 brachte er im Dom zu Speyer erstmalig alle zehn Orgelsymphonien von Charles-Marie Widor zu Gehör.

Markus Eichenlaub erfreut seine Zuhörer stets mit außergewöhnlichen Programmen, die sich – wie auch in seinen zahlreichen Rundfunk-, Fernseh- und CD-Aufnahmen – durch besondere Frische und innige Konzentration auszeichnen.

Seine weltweite Konzerttätigkeit, zahlreiche Auszeichnungen und Preise bei internationalen Wettbewerben, darunter der Gewinn des 1. Preises beim "Internationalen Schnitger-Orgelwettbewerb" in Alkmaar/Niederlande zeugen von seinem künstlerischen Schaffen und seiner Repertoirevielfalt.

Link zu einer E-Mail Adressedomorganist@bistum-speyer.de